ImpressumDatenschutzKontakt
Aktuell
Das Museum
Entstehungsgeschichte
Stiftungen
Wir über uns
Dauerausstellung
Newsarchiv
Wechselausstellungen
Veranstaltungen
Fotogalerie
Archiv

Entstehungsgeschichte

Bereits anlässlich der 600-Jahrfeier St. Wendels 1932 war angeregt worden, ein Heimatmuseum als Dauerausstellung zu errichten. Aber erst 1961 konnte nach mehrjähriger Sammlertätigkeit das Heimatmuseum im klassizistischen 1803 vollendeten "Alten Rathaus" am Fruchtmarkt eröffnet werden. Zunächst stand nur das Obergeschoss, seit 1972 auch das Untergeschoss als Ausstellungsraum zur Verfügung. Hier waren regelmäßig Ausstellungen von überwiegend St. Wendeler Künstlern und Künstlerinnen zu sehen.

 

Mitte der 80er Jahre entstanden die ersten Pläne, im Zentrum der Stadt St. Wendel ein Kulturhaus einzurichten, in dem die Stadt- und Kreisbibliothek eingerichtet werden sollte. Eine großzügige private Spende ermöglichte es, in diesem Haus ein Museum mit einzuplanen. Diese Pläne wurden von dem Architekten Hanns Schönecker als Ausgangspunkt für seinen Entwurf genommen.

Am 2. Oktober 1986 fand der erste Spatenstich zu dem Bau des Kulturhauses statt. Im Juni 1987 erhielt das Gebäude offiziell den Namen "Mia-Münster-Haus", in Erinnerung an die 1970 verstorbene St. Wendeler Malerin.

 

Im April 1989 konnte das Mia-Münster-Haus dem Publikum vorgestellt werden. Am 29. April wurde das Museum feierlich eröffnet.

"Altes Rathaus" am Fruchtmarkt