ImpressumDatenschutzKontakt
Aktuell
Das Museum
Dauerausstellung
Newsarchiv
Wechselausstellungen
Vorschau
Polyphonie
Veranstaltungen
Fotogalerie
Archiv

 

 

Gudrun Emmert und Janine Kortz-Waintrop - POLYPHONIE

 

Sonntag, 9. September bis einschl. Sonntag, 28. Oktober 2018

 

In regelmäßigen Abständen präsentiert das Museum St. Wendel Ausstellungen, in denen die Arbeit zweier Künstler/innen zusammengebracht wird. Meistens haben die Positionen auf den ersten Blick wenig miteinander gemein, jedoch gibt es durchaus Verbindendes, sei es über das Thema, das Material oder eine "Geschichte im Hintergrund".

 

Der Hauptgrund, Gudrun Emmert und Janine Kortz-Waintrop (die sich vorher nicht kannten) zusammenzubringen, ist die Tatsache, dass beide im weitesten Sinne verborgene Welten ans Licht bringen. Janine Kortz-Waintrop zeigt, dass das Bild einer "Gesellschaft", das wir vor Augen haben wenn wir über das Zusammenleben von Menschen sprechen, in Wahrheit von unbewusst verlaufenden Prozessen gesteuert wird, und auch Gudrun Emmert bezieht in ihren Bildern das Unbewusstsein mit ein, das unbemerkt nicht nur unser emotionales Empfinden, sondern auch unser Urteilsvermögen erheblich mitbestimmt. Beide arbeiten mit unterschiedlichen Ebenen und schließen den leeren Raum "dazwischen", durch den das Auge hin- und herwandern kann, mit ein. Beide Positionen erfordern nicht nur Zeit zum Nachdenken, sondern vor allem auch eine Bereitschaft, sich auf intuitives Erfassen einzulassen.

 

Am Sonntag, 23. September, 15 Uhr und am Donnerstag, 18. Oktober, 17 Uhr, finden Werkgespräche mit den beiden Künstlerinnen statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder aus der Ausstellung

 

  

   Saal_I-web.jpg

 

  

   Saal_II-web.jpg

 

 

Poliphonie.jpg